built for a change – ELWA P2H

Um die Energiewende zu schaffen, darf Überschussstrom nicht mehr ungenutzt bleiben.

In Zukunft darf es nicht mehr vorkommen, dass elektrische Leistung aus Erneuerbaren Energien wegen Netzüberlastung abgeregelt wird oder ein BHKW ineffizient betrieben wird, weil nur die Wärme benötigt wird. Mit einer Power-To-Heat Anlage von ELWA gehören diese Probleme der Vergangenheit an.

Oberstes Ziel ist es, Abregelung zu vermeiden. Denn nur durch konsequente Dekarbonisierung können wir den Klimawandel bremsen. ELWA P2H Systeme können elektrische Überschüsse sekundengenau in Wärme umsetzen und so das Energieversorgungsnetz entlasten. Durch ihre variable Steuerung lassen sich Erweiterungsmaßnahmen vermeiden.

Weil unsere Anlagen extrem schnell reagieren, sind sie sowohl für Primär- als auch Sekundärregelleistung einsetzbar – ohne Einschränkung im Leistungsbereich. Um den Betrieb so komfortabel wie möglich zu gestalten, haben wir viel Know-how in die intelligente Steuerung gesteckt. Unsere Anlagen sind kompatibel mit jedem anderen System und können von unseren Technikern aus der Ferne gewartet werden. Damit alles reibungslos läuft.

P2H macht Ihre Energieversorgung effizienter.

Beginnen wir mit ein paar Beispielprojekten:

P2H MLB 4.7 MW

P2H MLB 4.7 MW Leistung

Modulares System aus drei Einheiten mit 4,7 MW Gesamtleistung. Diese Anlage ist in ein

Konzept mit einem Batteriesystem und einem großen thermischen Speicher eingebunden.

Die Gemeinde Fuchstal betreibt einen eigenen Windpark und speichert mit diesem

System Überschussstrom in der Batteriebank oder über die ELWA P2H Anlage im

Wärmespeicher, aus dem das lokale Fernwärmenetz bedient werden kann.

Abregelungen der Windkraftanlagen können so vermieden werden.

 

 

P2H MLB 5.0 MW

P2H MLB 5 MW Leistung

Diese Anlage versorgt einen Stadtteil in Hamburg mit Fernwärme aus Überschussenergie. Anstatt Windenergieanlagen abzuregeln setzt diese Anlage als perfektes Beispiel für sinnvolle Sektorenkopplung in Zeiträumen geringer Residuallast überschüssigen Strom in Wärme um.

 

 

 

 

 

 

 

P2H MLB 22 MW

P2H 22 MW Leistung

Als Beispiel für die nahezu beliebige Skalierbarkeit unseres modularen P2H Systems dient diese Anlage mit zwei 11 MW Blöcken als Gegenlast für hochdynamische Lastkurven von Gasturbinen. Die erzeugte Wärme wird in das Gebäudenetz eingespeist. Mit diesem System können wir auch große Kraftwerke mit Gasmotoren zu iKWK Anlagen ertüchtigen.

Auch Leistungen im dreistelligen Megawatt-Bereich sind problemlos darstellbar.

 

 

 

 

 

Unsere P2H Systeme für Ihr Projekt

 

Je früher wir in die Planung einbezogen werden, desto besser gelingt die spätere Integration. Bei P2H Anlagen werden in der Regel hohe Ströme geschaltet. Eine optimierte Auslegung der Anlage vom Trafo bis zur Schaltanlage birgt enormes Kostensenkungspotential. Dies beginnt bei der Wahl der Betriebsspannung und geht über die Niederspannungshauptverteilung, die P2H Schaltanlage und die Erhitzer bis in das einzelne Heizelement. Effizienz ist nicht nur im Betrieb sondern vor allem auch in der Planung gefordert.

Wir unterstützen Sie gerne und bieten Ihnen vom Trafo bis zur P2H Anlage alle Komponenten aus einer Hand und perfekt abgestimmt.

ELWA Icon für den Bereich Beratung

Als wichtige Komponente eines iKWK Systems muss die P2H Anlage über mess- und eichrechtskonforme Messeinrichtungen verfügen und in eine gemeinsame Steuerungs- und Regelungstechnik mit eingebunden werden. ELWA P2H Anlagen messen den aufgenommenen Strom mit eichrechtskonformen Einrichtungen und passen die Leistung innerhalb von Sekundenbruchteilen an. Die Integration in übergeordnete Steuerungen ist problemlos möglich. Die speziell für diesen Einsatzzweck konzipierte Steuerung sorgt für eine vollständige Abarbeitung aller Aufgaben inklusive der Sicherheitskette innerhalb der P2H Anlage. Nur die notwendigen Signale werden ausgetauscht. Gleichzeitig können beliebige Werte über die Netzwerkschnittstelle zur Verfügung gestellt werden, wenn diese zum Beispiel für Visualisierungen benötigt werden.

Mit einer P2H Anlage kann der Betriebspunkt eines Gas BHKW sehr flexibel verschoben werden. Im Bedarfsfall auf bis zu 100% Wärme.

Aufgrund der sehr geringen Latenzzeit unserer Anlagen bei der Leistungsregelung sind die Anlagen technisch sowohl für Sekundär- als auch für Primärregelleistung geeignet. Für den Einsatz als Regelleistung muss eine Präqualifikation der Anlage durchgeführt werden. Da die Anlagen sich selbst überwachen und auch rechtzeitig Meldungen zu empfohlenen Wartungsarbeiten absetzen wird die Handhabung im Umfeld Redispatch 2.0 erleichtert.

ELWA Icon für den Bereich Ersatzteile

Je mehr Quellen erneuerbarer Energien am Netz teilnehmen, desto häufiger kommt es zu Abregelungen um eine Überlast zu vermeiden. Diese Verschwendung kann durch den Einsatz einer P2H Anlage effektiv vermieden werden. Im Idealfall wird die P2H Anlage für die schnellen Spitzen und hohen Lasten dimensioniert, während im unteren Bereich ein Batteriesystem arbeitet. Die kluge Kombination verschiedener Technologien eröffnet ganz neue Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung.

ELWA P2H Anlagen können hier Ihre Vorteile der hohen Präzision und Geschwindindigkeit in der Sektorenkopplung Strom-Wärme optimal ausspielen.

ELWA Icon für den Bereich Ersatzteile

ELWA P2H Systeme wurden gezielt so entwickelt, dass Installationsaufwand und Inbetriebnahmezeiten auf ein Minimum reduziert werden können. Dies trifft besonders auf unser modulares System MLB zu, bei dem Schaltanlage und Erhitzer als betriebsfertige Einheit auf einem gemeinsamen Rahmengestell angeliefert werden. Bei größeren Anlagen verbauen wir mehrere in Reihe geschaltete Systeme und liefern die passenden Rohrleitungen gleich mit.
In der Regel beschränkt sich die Inbetriebnahme auf das Herstellen der Kommunikation zwischen den P2H Teilsystemen und der übergeordneten Steuerung.

ELWA Icon für den Bereich Service

ELWA P2H Anlagen sind wartungsarm konzipiert. Elemente, die einem unvermeidbaren Verschleiß unterliegen werden überwacht und es werden frühzeitig Wartungshinweise abgesetzt. Darunter fallen sowohl die Schütze, bzw. deren Kontakte als auch die Heizelemente.

Erreichen Heizelemente das Ende ihrer Lebensdauer, können die betroffenen Elemente einzeln ausgewechselt werden. Dies spart Kosten und reduziert die Wartungsdauer erheblich.

Größere Anlagen statten wir grundsätzlich mit Remote-Access-Routern aus. Wir können uns dann nach Freigabe durch den Betreiber aufschalten um Fehlerprotokolle auszuwerten und wichtige Hinweise zu erforderlichen Wartungsarbeiten geben.

Für Anlagen in der DACH Region bieten wir Wartungsverträge an.

ELWA Icon für den Bereich Wartungsverträge

Die maximale Leistung in einem einzelnen Erhitzer ist aktuell 1 MW bei 400 VAC und 1,68 MW bei 690 VAC. Bei höheren Leistungen kommen mehrere in Reihe geschaltete Erhitzer zur Anwendung. Die Gesamtleistung der Anlage ist theoretisch nicht limitiert. Mit unserem modularen System MLB können wir Leistungen bis in den hohen 2-stelligen MW-Bereich sinnvoll abdecken. Beim modularen System werden Erhitzer und Schaltanlage auf einem gemeinsamen Modulrahmen betriebsfertig angeliefert. Die Aufwände vor Ort werden hierdurch erheblich reduziert.

Detaillierte Informationen zu den projektierbaren Größen finden Sie auf unserer Hauptseite : LINK

ELWA Icon für den Bereich Ersatzteile

WIN-WIN

  • Nutzen von Überschussströmen, d.h. es wird keine Energie mehr verschwendet.
  • Betriebspunktoptimierung von BHKWs, die dadurch noch effizienter betrieben werden.
  • iKWK-fähiges System, d.h. unsere P2H-Anlagen können ideal mit Ihrer iKWK kombiniert werden.
  • Betreiben einer Notheizung, z.B. beim Ausfall einer Biomasseheizung ist sofort Ersatz verfügbar.
  • Spitzenlastbetrieb als Ergänzung zur Wärmepumpe oder zum BHKW.
  • Ideal kombinierbar mit bestehenden Systemen wie z.B. Fernwärmenetz oder Schwimmbadheizung.
  • Vermarktung der Regelleistung, wodurch Sie zusätzliche Einnahmen erwirtschaften.
  • Hohe Investitionssicherheit durch transparente Kostenstruktur.
  • Niedrige Betriebskosten durch ein wartungsarmes und wartungsfreundliches System.
  • Förderungsfähige Investition, d.h. der Staat beteiligt sich an Ihren Kosten.

WIR SIND BEREIT FÜR IHR PROJEKT

mit ELWA bauen Sie auf einen Partner, auf den Sie sich zu 100% verlassen können. Für Fragen und Erläuterungen können Sie uns jederzeit kontaktieren: per Mail unter p2h@elwa.com oder vereinbaren Sie einen Beratungstermin unter 08141/22866-100

News